Wie die Corona Krise bei Menschen psychischen Stress auslöst

erstellt am: 15.06.2020 | von: | Kategorie: Spiritualität

Die Angst und Sorge in der Coronakrise vor finanziellen Einschränkungen, Jobverlust, Geschäftsaufgabe oder anderen materiellen Verlusten sorgt für Stress beim Menschen. Hinzu kommt die Panik vor einer Ansteckung mit dem Corona Virus. Doch auch das social distance verursacht Probleme. Denn nicht alle Leute können damit umgehen, wenn sie eine lange Zeit mit dem Partner und den Kindern verbringen müssen. Diese Situation kann zu Konflikten führen. Denn es gibt keine Fluchtmöglichkeiten, wenn Cafes, Bars und andere Orte geschlossen sind. Besonders betroffen sind auch ältere Menschen in Seniorenheimen, die keinen Besuch empfangen dürfen. Gerade diese Personen, die in ihren Heimen schon vor der Coronakrise einsam waren, kämpfen mit dem social distance. Denn für die Psyche ist Einsamkeit pures Gift.

Kritisch ist die Coronakrise für die Psyche aber auch aus einem anderen Grund. Niemand weiss, wann die Krise zu Ende ist. Die Unsicherheiten bleiben also akut und jeder hofft auf einen Impfstoff, der aber noch nicht vorhanden ist. Das bedeutet, dass die Menschen eine lange Zeit mit diesen Sorgen, Ängsten und emotionaler Instabilität sich auseinander setzen müssen. Wer eine lange Zeit psychischen Stress erlebt, kann vielleicht dem Druck nicht standhalten. Manche greifen deshalb zu verschiedenen Methoden um dem Stress zu entkommen. Dazu zählen Alkohol, Drogen aber auch Formen von Gewalt um sich von dem Stress zu befreien. Stress, den der Mensch eine lange Zeit standhalten muss, verursacht aber manchmal auch körperliche Probleme wie Schlafstörungen, Nervosität und Verdauungsprobleme. Vermutlich hat kaum jemand eine solche Krise schon einmal erfahren. Die Menschen erleben also etwas völlig neues. Diese Konfrontation mit einer Krise alleine löst schon Stress aus. Dazu kommt, dass es sich um eine unbekannte Situation handelt, die nicht berechenbar ist. Es ist deshalb wichtig, sich selbst zu beobachten, damit es nicht zu aggressiven Auseinandersetzungen kommt. In dieser Zeit sollten wir zusammenhalten und uns gegenseitig emotional stützen.

Wer das alleine nicht schafft, sollte sich Hilfe suchen bei einem Seelsorger oder einem Therapeuten. Hier kannst du Rat erhalten, wie du mit der Krise umgehen kannst und für dich Lösungen findest, um diesen Stress abzubauen. Spirituelle Menschen können vielleicht ihren Weg in der Religion oder bei einem spirituellen Lebensberater und Karmaexperten finden. Aber niemand ist alleine und es wird Hilfe angeboten. Der Betroffene muss diese Hilfe aber annehmen, damit sie für ihn zu einer echten Lösung wird.

Kommentar schreiben

Kommentar