Wann wünscht man frohe Weihnachten?

erstellt am: 24.12.2019 | von: | Kategorie: Religion

Im Verlauf der Vorweihnachtszeit wünscht man seinen Mitmenschen ein “Frohes Fest” oder “Frohe Feiertage” – meistens in Kombination mit einem “Guten Rutsch”, wenn man sie vor Silvester nicht mehr sieht.

Höhepunkt des Ganzen ist die Heilige Nacht: Sie beginnt am Sonnenuntergang des Heiligen Abends (24.12.) und endet logischerweise am 1. Weihnachtsfeiertag. Heiligabend werden in der Regel Abendgottesdienste praktiziert, die meistens parallel zum Sonnenuntergang abgehalten werden (ca 17 Uhr). “Frohe Weihnachten” wünscht man sich erst nach Sonnenuntergang, also i.d.R nach dem Gottesdienst. Sollte jemand behaupten, man sage erst am 1. Weihnachtsfeiertag “Frohe Weihnachten”, so hat er nicht unrecht! Nach der antiken Tageszeitrechnung beginnt ein Tag schon mit dem Sonnenuntergang des vorherigen Abends. Der 1. Weihnachtsfeiertag beginnt also (um es genau zu nehmen) schon am 24.12. nach Sonnenuntergang.

Kurz und klar:

Es geht darum, einen guten Wunsch für die Festtage auszusprechen. Und das tut man spätestens an dem letzten Tag vor Weihnachten, an dem man sich sieht. Das geht auch schon Anfang Dezember oder eben zuletzt an den Weihnachtstagen selber.

Man wird also eher dann merkwürdig angeguckt, wenn man es unterlässt.

Peter Grüninger
Letzte Artikel von Peter Grüninger (Alle anzeigen)

Kommentar schreiben

Kommentar